«Wir wollten eine völlig neue Gattung Uhr bauen.

Eine Uhr, die unserer Auffassung von Architektur und Funktionalität entspricht.

So intelligent umgesetzt, dass sie in der Schweiz zu völlig unschweizerischen Preisen hergestellt werden kann.»

Simon Husslein & Pierre Nobs, Gründer der Bólido Watch Sàrl.

Bólido ist 100% Swiss made

Die seit 1. Januar 2017 in Kraft gesetzte Bundesverordnung über die Verwendung des „Swiss-Made“ macht die Herstellung einer preiswerten, mechanischen Uhr äusserst schwierig.
Natürlich mussten dafür auch früher Werk und Montage Schweizer Ursprungs sein, neu ist jedoch der Mindest-Anteil von 60% für Gehäuse, Zifferblatt usw. Die wenigen verbliebenen Schweizer Gehäuse-Produzenten sind allesamt ausgebucht und stellen lieber teure Luxus-Teile her. ​

Das Bólido Konzept

So haben wir uns intensiv mit den Möglichkeiten moderner Drehautomaten auseinandergesetzt. Diese Technik wird in der Schweiz „Décolletage“ genannt und ist sehr konkurrenzfähig, Hauptabnehmer ist hierfür u. a. die Deutsche Automobil-Industrie. Mit solchen Automaten lässt sich ein Werkstück in höchster Präzision und in einem Zug aus einem Edelstahl-Zylinder drehen.

‘Intelligentes Design’

Die Herstellung mit Drehautomaten erfordert einen eigenen Umgang mit der Formensprache und führte zu einem bewusst archaischen Design.
Eine zweite Achse neigt das Zifferblatt dem Betrachter zu, was das Ablesen der Zeit erleichtert; sie gibt dem Gehäuse ausserdem eine grosszügige Höhe bei 12-Uhr, womit Platz für eine grosse, funktionale Aufzugskrone entsteht. Diese Position ist zwar ungewöhnlich, jedoch besser geschützt und gibt der Bólido ihre unverwechselbare Optik.

Décolletage unterstützt eine zweite Besonderheit:

Die Bólido Monocoque Konstruktion​

Hierbei wird das Werk mit Zifferblatt und Zeigern von oben her in das einseitig geöffnete Uhrengehäuse eingesetzt und mit einem Saphirglas versiegelt. Mit dieser zuverlässigen und robusten Konstruktion entfällt ein Drittel der Bauteile, einschliesslich Gehäuseboden und Dichtungsring – was nicht vorhanden ist, kann nicht undicht werden und kostet nichts!

Das Bólido-Herz: Ihr Schweizer Automatikwerk

Schon auf den ersten Blick erkennt ein Fachmann die hohe Qualität dieses Uhrwerks an dessen aufwendiger Feinbearbeitung mit Zapfenschliff und Genfer-Streifen. Es wird von einem der führenden Schweizer Hersteller gefertigt. Die Gang-Genauigkeit wird nicht nur in den üblichen drei, sondern in den für Chronometer erforderlichen fünf Lagen nach unseren Spezifikationen einreguliert. Hier werden keinerlei Eingeständnisse an die Hochwertigkeit gemacht!

Das Zifferblatt

Die funktionale Instrumenten-Skala hat eine hervorragende Lesbarkeit aus verschiedenen Blickwinkeln, Distanzen und unter unterschiedlichen Lichtbedingungen. SuperLuminova Applikationen auf Zifferblatt und Zeigern ermöglichen zudem die Zeitablesung im Dunkeln.

Band und Faltschliesse

Bänder aus natürlichem Latex-basiertem und handgegossenem Kautschuk werden von professionellen Tauchern bevorzugt, weil sie extrem robust und resistent gegenüber Salzwasser sind. Wird das Bólido Kautschukband ab und zu mit Seife gereinigt, behält es über viele Jahre seine neuwertige Ästhetik.

Den Wert einer Uhr erkennt man auch an ihrer Schliesse; viele Luxusmarken bieten eine hochwertige Faltschliesse nur als kostenpflichtiges Extra an. Bei der Bólido ist eine solche inbegriffen.

 

Bólido am Arm

Die Bólido hat eine zeigemässe Grösse, so trägt man Uhren heute. Dank dem Band-Anstoß im Innern des Gehäuses passt sich die Uhr praktisch an jede Armgrösse an, auch an sehr feine Handgelenke. Die Distanz zwischen den beiden Federsteg-Achsen, welche die Bandenden mit der Unterseite des Gehäuses verbinden, beträgt nur 32 mm. Bei Uhren vergleichbarer Grösse beträgt diese Achs-Distanz 42 mm und mehr.

 

Box